Fuhrpark Abteilung Stadt

ELW 1

Fahrzeugdaten:
Name: Einsatzleitwagen 1
Kürzel: ELW 1
Fahrgestell: VW T5 Transporter
Aufbau: Hensel
Baujahr: 2010
Leistung: -
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: 3,5 Tonnen
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/11-1
Besatzung: 1/6
Einsatzgebiet: 
- Führungsfahrzeug (Einsatzleiter, Zugführer, Sprechfunker)
- Lagezentrum zur Koordination für größere Einsätze
- Schnittstelle zur Leitstelle
- Teil der Führungsgruppe oberes Bregtal
Beladung: 
- Infomaterial zu den örtlichen Firmen bzw. den öffentlichen Gebäuden
- Magnettafel zur Darstellung der Örtlichkeit, Aufstellung der Einsatzfahrzeuge
- Wärmebildkamera
- Verkehrsunfallzelt (wird auch als Unterstand genutzt bei widrigen äußeren Bedingungen)
- Digitalkamera zur Dokumentation
- Brechwerkzeug
- Feuerlöscher
Besonderheiten: 
- Aufbau im Heck wurde 2016 in Eigenregie und mit der Untersstützung der Firma Braun und Heine Bedachungen umgebaut


HLF 20

Fahrzeugdaten:
Name: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20
Kürzel: HLF 20 
Fahrgestell: MAN 
Aufbau: Lentner
Baujahr: 2013
Leistung: 290 PS 
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: -
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/46-1
Besatzung: 1/8
Einsatzgebiet: 
- Im Regelfall erstausrückendes Fahrzeug bei allen Einsätzen
- Brandbekämpfung
- technische Hilfeleistung jeglicher Art
- Sonderaufgaben z.B. Wasserfahrten bei Trockenheit
Beladung: 
unter anderem:
- Wassertank (2.000 Liter) 
- 6 Atemschutzgeräte (2 davon im Mannschaftsraum)
- Wärmebildkamera
- Atemschutznotfalltasche
- Rettungssatz (Schere, Spreizer, Rettungszylinder)
- Rettungsplattform für LKW
- Stromaggregat
- Hebekissensatz

- Mehrzweckzug MZ 16
- Schleifkorbtrage und Spineboard
- Tauchpumpe
- Säbelsäge
- Kleinlöschgeräte
- Kaminfegerwerkzeug 

- PKW-Abstützsystem Stab Fast
- Unterbaumaterial Stab-Pack
- Halligan-Tool
- benzinbetriebener Überdrucklüfter
Besonderheiten: 
- festeingebauter Schaummitteltank 

- Gaswarngerät
- Verkehrswarneinrichtung am Heck des Fahrzeuges 
- Türöffnungsrucksack

DLK 23/12

Fahrzeugdaten:
Name: Drehleiter mit Korb 23/12
Kürzel: DLK 23/12
Fahrgestell: Iveco-Magirus
Aufbau: Magirus
Baujahr: 1999
Leistung: -
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: -
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/33-1
Besatzung: 1/2
Einsatzgebiet: 
- Menschenrettung
- Brandbekämpfung
- Unterstützung DRK 
- je nach Anforderung auch bei technischer Hilfe
- Gebietsabdeckung für das obere Bregtal (Furtwangen, Gütenbach und Vöhrenbach)
Beladung: 
- Wasserwerfer als Anbau an den Korb
- Krankentragelagerung
- Schleifkorbtrage
- 2 Atemschutzgeräte + Ersatzflaschen
- 35 m B75 Schlauch zur Verlegung über den Leiterpark
- Motorsäge

- Unterbaumaterial
Besonderheiten: 
- Leiterpark gleicht leichte Schräglagen über den Drehkranz aus
- Korb ist abnehmbar
- Der Leiterpark kann abgeknickt werden


LF 16/12

Fahrzeugdaten:
Name: Löschgruppenfahrzeug 16/12
Kürzel: LF 16/12
Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego 1328
Aufbau: Magirus
Baujahr: 2003
Leistung: 280 PS
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: 13 Tonnen
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/44-1
Besatzung: 1/8
Einsatzgebiet: 
- 2. Löschfahrzeug im Löschzug (sofern nicht das LF 16 TS zur Wasserförderung benötigt wird)
- Brandbekämpfung
- technische Hilfeleistungen aller Art 
Beladung: 

unter anderem:
- Feuerlöschkreiselpumpe 1.600 l/min bei 8 bar 
- Wassertank: 1.600 l

- 30 m formstabiler Schnellangriff mit One Seven Hohlstrahlrohr C
- 4 Atemschutzgeräte (2 davon im Mannschaftsraum)
- 2. Rettungssatz (Schere, Spreizer, Rettungszylinder, Pedalschneider)
- Trennschleifer 

- wasserbetriebener Hochdrucklüfter

- 6x Druckschlauch A
- Notfallrucksack
- Hebekissen 1 Bar
- Brandfluchthauben
- Türöffnungswerkzeug
Besonderheiten: 
- One Seven System (Schaummischanlage)

- Löschlanze

LF 16-TS

Fahrzeugdaten:
Name: Löschgruppenfahrzeug 16-TS
Kürzel: LF 16-TS
Fahrgestell: Mercedes-Benz 1222
Aufbau: Ziegler
Baujahr: 1989
Leistung: 220 PS
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: - 
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/45-1
Besatzung: 1/8
Einsatzgebiet: 
- Wasserförderung über lange Wegstrecken / vom offenen Gewässer
- Brandbekämpfung
- technische Hilfe im kleinen Umfang / Einsätze bei Hochwasserlagen/Wasserschäden
Beladung: 
unter anderem:
- Frontbaupumpe 1.600 l/min bei 8 bar 
- Ziegler TS 8/8 im Aufbau
- 4 Atemschutzgeräte (alle im Aufbau)

- 600m B-Schlauch
- 255m C-Schlauch
- 6x Saugschlauch A
- Tauchpumpe
- Hydroschild
- Wathosen, Watstiefel
- Bolzenschneider
- Einreißhaken
Besonderheiten: 
- Büffelwinden
- nachträglich verlastete Bachsperren


MTW

Fahrzeugdaten:
Name: Mannschaftstransportwagen 
Kürzel: MTW
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter
Aufbau: Rauber Funktechnik und Sonderfahrzeuge
Baujahr: 2017
Leistung: -
Hubraum: -
zul. Gesamtgewicht: 3,5 Tonnen
Funkrufname: Florian Furtwangen 1/19-1
Besatzung: 1/6
Einsatzgebiet: 
- Transportfahrzeug um Einsatzkräfte oder nachgefordertes Material an die Einsatzstelle zu bringen
- Fahrzeug für den Gerätewart
- Nutzung durch die Jugendfeuerwehr 
- Nutzung durch Lehrgangsteilnehmer um zu den Lehrgängen zu kommen
Beladung: 
- Notfallrucksack
- Material zur Verkehrsabsicherung
- Anhängerkupplung
Besonderheiten: 
- Im Heck können 2 Paletten, Gitterboxen oder Rollcontainer verstaut und mit Sicherungsmaterial befestigt werden.